Dresscode Casual

Der Dresscode Casual ist eine Kleidervorschrift, die von dem Träger einen légeren Freizeit-Look verlangt. Typische Anlässe sind Tagesausflüge im Rahmen einer Geschäftsreise, geschäftliche Brunches oder lockere Essen mit Kollegen. Der Look sollte aber niemals zu locker interpretiert werden, „casual“ bedeutet nicht, dass man in seiner Freizeitkleidung auflaufen kann.

Damengarderobe für den Dresscode Casual

Für den Dresscode Casual tragen Frauen einen etwas „aufgemotzten“ Freizeitlook. Wer gerne T-Shirt, Jeans und Ballerinas trägt, der darf das auch bei einem Casual-Event tun, solange die Jeans gerade sind und gut sitzen, das Top in die Kategorie „etwas edler“ fällt, und die Ballerinas aus Leder und in gedeckten Farben gehalten sind.

Auf der sicheren Seite ist man mit einer Bundfaltenhose, auch Marlene-Hosen oder hübsche bedruckte Stoffhosen sind in Ordnung. Blusen sind einem T-Shirt immer vorzuziehen. Beachten sollte man, dass der Dresscode Casual immer noch ein Dresscode für einen geschäftlichen Anlass ist, kurze Hosen oder Röcke und Sommer-Tops sind deshalb genauso tabu wie Sneaker und Flip-Flops.

Herrengarderobe für den Dresscode Casual

Der Dresscode Casual beinhaltet für den Herren einen sportlichen Freizeitlook, der aber nicht zu locker interpretiert werden darf. Stoffhosen gehen immer, Jeans nur, wenn sie ordentlich geschnitten und gerade sind. Dazu wählt man dann aber am besten ein Hemd oder nimmt ein Sakko mit.

Ein Polohemd oder Hemd passt besser als zu lockere T-Shirts. Die Schuhe sollten zum Gesamtoutfit passen und immer noch unter die Kategorie „geschäftlich“ fallen, deshalb sind Sneaker und Flip-Flops tabu. Genauso ungern gesehen sind kurze Hosen, Sweatpants oder Kapuzenpullover.

Merkmale des Dresscode Casual

  • Freizeitlook, der vor allem bei geschäftlichen Terminen, die informell und kollegial gehalten werden angebracht ist
  • Damen tragen Stoffhose oder Röcke, Blusen oder ein etwas edleres Top
  • Herren tragen Stoffhosen, Polohemden oder Hemden und Lederschuhe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *