Brit-Chic

Unter Brit-Chic versteht man einen Kleidungsstil, der an das Leben und die Kultur von Großbritannien angelehnt ist. Reiten und Jagden haben eine lange Tradition in dem Königreich und so findet man im Brit-Chic viele Elemente aus beiden Sportarten. Der Look wurde Anfang des neuen Jahrtausends populär, als Label wie Burberry, Burlington oder Daks einen Aufschwung erlebten. Angelehnt an das vermeintlich immer schlechte Wetter in Großbritannien, ist der Brit-Chic eher für den Herbst und Winter geeignet.

brit chic_logo

Edel, mit feiner englischer Note

Berühmteste Vertreterinnen des Brit-Chic sind Herzogin Kate und Victoria Beckham. Ein Gesamtlook im Brit-Chic wirkt edel und klassisch, neueste Trends und Farben beeinflussen ihn weniger. Schlüssel-Elemente des Brit-Chic sind warme Stoffe wie Tweed, Strick, Leder und Cord. Die Farben sind gedeckt und natürlich: Flaschengrün, Cognacbraun, herbstliche Rottöne, Dunkelblau und Off-White. Beliebte Muster sind Tweedstoffe, Fischgrätmuster und das berühmte Muster des schottischen Tartan, das Glencheck. Die Schnitte sind klassisch und körperbetont. Zu weite Kleidung oder nackte Haut gehören nicht in den Brit-Chic. Der Look zeigt Understatement und klassische, edle Einflüsse.

Wie trägt man den Brit-Chic?

Der Brit-Chic lebt von seiner traditionellen Note und dem Bezug auf die Kultur Englands. Der Trenchcoat ist ein Herzstück des Looks, am besten in einem hübschen Karo-Muster gehalten. Auch warme Dufflecoats mit Hornknöpfen oder Blazer gehören zum Brit-Chic. Darunter trägt man am besten Strick oder eine feminine Bluse.

Die Hosen sind ganz auf den Reitsport abgestimmt: Enge Hosen aus verstärkten Stoffen in gedeckten Farben, auch Anzughosen aus Tweed können getragen werden. Die Schuhe sind aus Leder und eher robust gehalten. Kniehohe Reitstiefel oder kurze Ankle-Boots gehören in die Brit-Chic Kategorie, genauso wie Chelsea-Boots. Die Accessoires bleiben klassisch: Ledertaschen im College-Look, Ledergürtel und feiner, nicht zu klobiger Schmuck.

Merkmale des Brit-Chic

  • An den Jagd- und Reitsport angelehnter Kleidungsstil
  • Freizeit-Look, ungeeignet für formelle Anlässe
  • Der Brit-Chic wirkt léger, aber dennoch elegant und sophisticated
  • Shops mit Brit-Chic gesucht: Siehe Englische Mode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *